TERMIN FÜR EINWINTERUNG

 

23 Oktober 2021

Beginn:  8:30h



Damen 60 des Tennisclub steigen in die Regionalliga auf

 

Souverän war der Auftritt der Damen 60 des Tennisclub Scheyern in der Bayernliga.

Alle sieben Spiele konnten gewonnen werden. Die Gegnerinnen waren vom TC Sonthofen, TP Starnberg, MTV Dießen, TSV Schäftlarn, TC Blutenburg München, TC RW Eschenried. Das Spiel der Spiele gegen den SV Hörlkofen am letzten Spieltag brachte die endgültige Entscheidung. Darüber war die Freude groß, zumal auch unsere Gegnerinnen den Aufstieg mitfeierten. Sechs Spielerinnen kamen im Verlauf der Saison zum Einsatz:

 

Margit Baumann, Josefine Schillinger, Babsi Solyom-Türk, Tilly Grubwinkler, Evi Hirsch und Margret Hanakam.  

Die Aufsteigerinnen (von links) Babsi Solyom-Türk, Josefine Schillinger, Tilly Grubwinkler, Margret Hanakam, Margit Baumann und Evi Hirsch.


Abschluss-Schleiferl-Turnier am 3.10.2021

Wir beenden unsere Saison mit einem Abschluss-Schleiferl-Turnier am Sonntag, den 3.10.2021.

Beginn:  13 Uhr


Neuwahlen beim TC Scheyern bestätigen bisheriges Team.

Vorstandschaft im Amt bestätigt.

 

 

Bei der kürzlich durchgeführten Mitgliederversammlung mit Neuwahlen wurde die bisherige Vorstandschaft einstimmig wiedergewählt.

1. Vorsitzende Tilly Grubwinkler begrüßte die Mitglieder aufgrund der Coronaschutzmaßnahmen in der Turnhalle der Grundschule.

Ihr Bericht umfasste die Jahre 2019 und 2020. Nachdem 2019 sozusagen noch normal verlief, brachte das Jahr 2020 aufgrund der Pandemie gewaltige Einschränkungen. So begann die Tennissaison später, die meiste Zeit konnte das Clubheim nicht genutzt werden und im Wettspielbetrieb waren nur 4 Erwachsenenmannschaften gemeldet.

Unter den behördlichen Auflagen hat auch das Clubleben gelitten, trotzdem konnten verschiedene Freizeitdoppel unter Einschränkungen durchgeführt werden.

Die Bemühungen der Vorstandschaft, ein attraktiver Verein zu bleiben haben zu einem großen Mitgliederzuwachs geführt. Nach einer Auswertung des BTV gehört der Tennisclub Scheyern damit zu Bayerns Besten!

Zweifelsohne die größte Maßnahme der letzten zwei Jahre war im Frühjahr 2020 der Einbau einer neuen modernen Bewässerungsanlage für alle 6 Plätze. Damit diese Investition bezuschusst werden konnte, musste vorher der Pachtvertrag mit dem Kloster verlängert werden. Dafür bedankte sich die Vorsitzende bei Pater Lukas ganz herzlich. Außer dem BLSV Zuschuss gab es den Zuschuss der Gemeinde Scheyern nach den Vereinsförderrichtlinien.

Der TCS beteiligte sich 2019 am Hopfakranzlfest und Gerhard Stanglmayr erhielt für seine langjährige Trainer- und Sportwarttätigkeit eine Ehrung durch den Landrat.

Ausdrücklich bedankte sich die 1. Vorsitzende bei den bisherigen Platzwarten Hans Hirsch und Horst Franz für ihren unermüdlichen Einsatz auf der Anlage. Leider werden sich beide 2021 in den „Unruhestand“ verabschieden. Die Vorsitzende bat sie, ihr Fachwissen auch an die Nachfolger weiterzugeben.  

Zum Schluss ihrer Ausführungen bedankte sie sich bei der Gemeinde Scheyern, dem Kloster Scheyern und allen Sponsoren für die immer großzügige Unterstützung und natürlich bei allen Mitgliedern, die sich für ehrenamtliche Arbeit zur Verfügung stellen.

 

Sportwart Gerhard Stanglmayr berichtete über den Punktspielbetrieb 2019. Es waren 15 Mannschaften, davon 5 Jugendmannschaften gemeldet. Meister wurden die Mid-court Jugend U10/1 und die Kleinfeld U8 Mannschaft, sowie die Herren 65 und Herren 70 Freizeitdoppel. Im Jahr 2020 waren nur 4 Erwachsenenmannschaften im Einsatz. 2021 konnte der TCS wieder 10 Erwachsenenmannschaften und 5 Jugendmannschaften melden. Die U9 und die U12 wurden erste in ihren Gruppen.

Die Damen 50 können als erster der Kreisklasse in die Kreisliga aufsteigen. Die Damen 60 schafften ungeschlagen den Aufstieg von der Bayernliga in die Regionalliga, die höchste bayerische Liga. Beim letzten Oberilmtalturnier 2019 verteidigte der TCS seinen 1. Platz aus dem Vorjahr.

Jugendwartin Barbara Solyom-Türk berichtete über das große Interesse von Kindern und Jugendlichen zum TC Scheyern zu kommen. Sommer- und Wintertraining sind sehr begehrt und die 8 Übungsleiter gut beschäftigt.

Ferienpassauftaktfest, Ferienpassaktion und Schnupperkurse wurden, soweit mit Coronaeinschränkungen möglich, sehr gut angenommen, daraus resultieren auch zahlreiche Neuzugänge.

Weiter erwähnte sie das Tenniscamp zum Saisonbeginn 2019 mit 55 Teilnehmern, die Playerstour, die über die ganze Saison lief, den Sporttag an der Grundschule und das 3. Family-Open Turnier für Eltern und Kinder zum Saisonende. Im Winter beteiligten sich die Scheyerer Kinder an einer Kooperation mit umliegenden Vereinen, um auch im Winter Turniererfahrung zu sammeln.  Im Jahr 2020 konnten wegen Corona nur zwei Schnupperkurse von Juni bis August und die Ganzjahreskurse im Freien unter Auflagen durchgeführt werden.  

                  

Werner Spitaler, 3. Vorstand und Kassier berichtete über die Finanzen der Jahre 2019 und 2020. Trotz hoher Ausgaben für Instandhaltung und die Anschaffung des neuen Bewässerungssystems konnte er von positiven Zahlen berichten, der aktuelle Mitgliederstand beträgt 341. Die Kassenprüfer bestätigten ihm eine geordnete Buchführung und beantragten die Entlastung der Vorstandschaft, die dann einstimmig erfolgte. 

 

Die bereits in der Einladung bezeichneten Satzungsänderungen wurden von den Mitgliedern ohne Gegenstimmen genehmigt. Dabei handelt es sich u.a. um den Wegfall der Aufnahmegebühr, die evtl. Anwendung der Ehrenamtspauschale und die Verpflichtung der Mitglieder zur Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren.

 

Bereits vor der Sitzung hatte Versammlungsleiter Klaus Lutz die Bereitschaft von allen bisherigen Mitgliedern im Vorstand und Ausschuss erhalten, erneut zu kandidieren. Die Neuwahlen bestätigten Tilly Grubwinkler als 1. Vorsitzende, Suzie Sönksen als 2. Vorsitzende und Werner Spitaler als 3. Vorstand und Kassier.

Weiter gehören dem Vereinsausschuss an: Inge Hübel als Schriftführerin, Gerhard Stanglmayr als Sportwart (Vertreter Thomas Hoiss), Barbara Solyom -Türk als Jugendwartin (Vertreterin Carolin Schrätzenstaller), Evi Hirsch als Vereinsadministratorin, Astrid Birkner als Webmasterin ((Vertreterin Rosi Steffen). Kassenprüfer bleiben Klaus Lutz und Michael Grubwinkler.

Die wiedergewählte 1. Vorsitzende bedankte sich bei den Mitgliedern für das Vertrauen in die bewährte Mannschaft. Nachdem keine Wünsche und Anträge eingegangen waren, schloss sie die Veranstaltung mit der Hoffnung auf eine besseres, wieder normales Tennisjahr 2022.

 

                    

Wiedergewählte Vorstandschaft des TC Scheyern 2021/2022.
Von links nach rechts: Gerhard Stanglmayr, Evi Hirsch, Inge Hübel. Suzie Sönksen , Tilly Grubwinkler, Barbara Solyom-Türk, Werner Spitaler, Carolin Schrätzenstaller, es fehlt: Astrid Birkner


Corona BTV update 1.9.2021

(01.09.2021) Für den Tennissport gelten ab sofort folgende Regeln:

  • Tennis ist im Freien unabhängig von jeglicher Inzidenz uneingeschränkt möglich.
  • Tennis in der Halle ist bei einer Inzidenz von 0 bis 35 ebenso uneingeschränkt möglich.
  • Tennis in der Halle ist bei einer Inzidenz von über 35 mit der 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet)* möglich.

Die Anzahl der Personen spielt dabei keine wesentliche Rolle mehr.

*Ausgenommen von der Notwendigkeit der Vorlage eines Testnachweises sind asymptomatische Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises (geimpfte Personen) oder Genesenennachweises (genesene Personen) sind, Kinder bis zum sechsten Geburtstag und Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen sowie hauptberufliche, ehrenamtliche und selbstständige Übungsleiter.

Verordnungen

Bitte informieren Sie sich auch selbst regelmäßig über die Regelungen der >>14. Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung sowie des Rahmenkonzeptes Sport vom 19. Juli 2021 (keine wesentlichen Änderungen für den Tennissport seit dem letzten Rahmenkonzept) oder auch über die FAQs der Bayerischen Staatsregierung.


  • Geimpfte und Genesene zählen nicht mehr zu den laut Kontaktbeschränkung angegebenen Personenzahlen. Das heißt, sie können zusätzlich zu den im Stufenplan beschriebenen Personen z.B. an einem Doppel oder im Training teilnehmen.
  • Wann immer ein Test verlangt wird (z.B. bei Trainern), ist dies für Geimpfte und Genesene nicht der Fall.

Wer gilt als vollständig Geimpft oder Genesen und wie ist dies nachzuweisen?

  • Personen, die vollständig gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff geimpft sind, über einen Impfnachweis in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache oder in einem elektronischen Dokument verfügen und bei denen seit der abschließenden Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind (geimpfte Personen) ,und die keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 aufweisen und bei denen keine aktuelle Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen ist.
  • Personen, die über einen Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache oder in einem elektronischen Dokument verfügen, wenn die zugrundeliegende Testung mittels PCR-Verfahren erfolgt ist und mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt (genesene Personen), und die keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 aufweisen und bei denen keine aktuelle Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen ist.
  • Die Verantwortlichkeit zum Nachweis liegt bei den Mitgliedern.



hier der LINK zu den aktuellen Zahlen/Inzidenz für den Landkreis Pfaffenhofen:

Corona Zahlen für Pfaffenhofen a.d. Ilm - aktuelle COVID-19 Statistik (corona-in-zahlen.de)


Rundbrief 2021

Download
Rundbrief 2021-1 (3) (4) (003).docx
Microsoft Word Dokument 93.7 KB
Download
Rundbrief 2021-1 (3) (4) (003).pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.0 KB


Sportler-Meeting

Wir halten uns während dieser besonderen Zeit fit! Seit Januar findet alle zwei Wochen am Samstag Vormittag ein Online-Treffen statt, bei dem wir gemeinsam sporteln.

 

 

BTV-Mannschafts-Wettspielbetrieb - Start der Sommerrunde nach Pfingsten
Aufgrund der gegenwärtigen Entwicklung der Corona-Pandemie haben die BTV-Gremien entschieden, den Start der Sommerrunde (Bayernliga und tiefer) auf den Zeitpunkt ab 01. Juni 2021 (KW 22) zu terminieren. Wir wollen den Vereinen mit dieser Entscheidung frühzeitig Spielraum schaffen, um sich in Ruhe auf die Saison vorbereiten zu können.


 

 

Liebe Vorsitzende, Abteilungsleiter, Sport- und Jugendwarte der Tennisvereine in Bayern!

(15.01.2021) Nach einer kurzen „Atempause“ angesichts der Weihnachtsfeiertage und des Jahreswechsels, möchte ich Sie nun wieder mit den neuesten Informationen zur Corona-Situation im Bayerischen Tennis-Verband versorgen. Ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und haben neue Energie für die anstehenden Aufgaben getankt!


Normenkontrollantrag zur Aufhebung des Tennisverbots - Status quo
Viele Nachfragen erreichen uns aktuell zum Status quo des Klageverfahrens zur Aufhebung des Tennisverbots. Wir sind trotz der Besorgnis erregenden Entwicklung der Pandemie nach wie vor der Meinung, dass der Tennissport unter Einhaltung der vorliegenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen gefahrlos ausgeübt werden kann. Daher halten wir auch an dem gemeinsam mit dem TC RW Gerbrunn beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof eingereichten Normenkontrollantrag zur Aufhebung des aktuell bis zum 31.01.2021 gültigen Tennisverbotes fest.

Es liegt hierzu von Seiten des Gerichts noch keine Entscheidung vor! Sobald dies der Fall ist, werden wir in den BTV-Medien umgehend darüber berichten. Weiterführende Informationen zum Status Quo und zur Kommuniktion des Klageverfahrens finden Sie aktuell >>Hier auf der Corona-Seite im BTV-Portal.

Finanzielle Hilfen für Vereine und Trainer („November-/Dezemberhilfe“)
Grundsätzlich sind auch Solo-Selbstständige und Vereine berechtigt, die „Novemberhilfe“ (Frist 31.01.2021) und „Dezemberhilfe“ (Frist 31.03.2021) zu beantragen. Allerdings zeigen Rückmeldungen von Vereinen, Trainern und Tennishallenbetreibern, dass dies nicht immer möglich ist. Hauptproblem ist hierbei, dass ein Verein oder Unternehmen zum Stichtag 29. Februar 2020 mindestens einen Beschäftigten angestellt haben musste. Dies ist bei zahlreichen Hallenbetreibern nicht der Fall. Auf diese Tatsache haben wir die bayerischen Staatsministerien explizit hingewiesen, mit der Bitte, diese Regelung im Sinne unserer Hallenbetreiber anzupassen.

Sobald uns hierzu eine Antwort vorliegt, geben wir Ihnen Bescheid. Alle derzeit gültigen Regelungen und Tipps zur Antragstellung finden Sie hier:
>> Finanzielle Unterstützung für Vereine
>> Finanzielle Unterstützung für Trainer

BTV-Mannschafts-Wettspielbetrieb - Winterrunde 2020/21
Da die aktuelle Winterrunde aufgrund behördlicher Pandemie-Bestimmungen Anfang November ausgesetzt werden musste und aktuell nicht absehbar ist, wann sie wieder fortgesetzt werden kann, haben die BTV-Gremien beschlossen, dass der Regelauf- und -abstieg erneut ausgesetzt wird. Sobald das Pandemie-Geschehen eine Fortsetzung der Winterrunde zulässt, wird das "Restprogramm" laut Spielplan fertiggespielt. Entgegen den bisherigen Informationen, werden die ausgesetzten Begegnungen ab jetzt nicht mehr neu terminiert. Die Vereine können aber im beiderseitigen Einverständnis bis spätestens 18.04.2021 Begegnungen nachholen. Diese müssen dann in den Hallen ausgetragen werden, in denen sie ursprünglich geplant waren.

Wie bereits vor Beginn der Winterrunde kommuniziert, erhalten alle Vereine die Spielgebühren für die ausgesetzten Begegnungen bis Ende April vollumfänglich zurückerstattet. Ausführliche Infos zum weiteren Vorgehen in der Winterrunde 2020/21 finden Sie >>HIER im BTV-Portal.

BTV-Mannschafts-Wettspielbetrieb - Start der Sommerrunde nach Pfingsten
Aufgrund der gegenwärtigen Entwicklung der Corona-Pandemie haben die BTV-Gremien entschieden, den Start der Sommerrunde (Bayernliga und tiefer) auf den Zeitpunkt ab 01. Juni 2021 (KW 22) zu terminieren. Wir wollen den Vereinen mit dieser Entscheidung frühzeitig Spielraum schaffen, um sich in Ruhe auf die Saison vorbereiten zu können.

Die Bearbeitungszeiträume für die namentliche Mannschaftsmeldung, zweite Spiellizenzierungsphase, BTV-Bestandserhebung oder auch die Möglichkeiten zur Nachmeldung laut § 12 Ziffer 2 der BTV-Wettspielbestimmungen bleiben hingegen unverändert. Hinsichtlich der Berücksichtigung von Sperrterminen kann unter Umständen nicht jeder Wunsch erfüllt werden.

Der Beginn der Sommerrunde für die Mannschaften in der Regionalliga Süd-Ost ist aktuell noch nicht neu terminiert. Hier gilt derzeit noch KW 18 (03.05.2021) als Starttermin. Sobald dieses Thema mit den Verbänden Sachsen und Thüringen geklärt ist, werden die Vereine mit Mannschaften in dieser Liga entsprechend informiert.

DTB-Verlängerung der Aussetzung der Ranglisten- und LK-Wertung
Der DTB-Ausschuss für Ranglisten und Leistungsklassen hat in Abstimmung mit dem DTB-Präsidium entschieden, die bestehende Aussetzung der Ranglisten- und LK-Wertung bis zum 31.01.2021 zu verlängern. Damit soll auch hier den bundesweit geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der COVID 19-Pandemie Rechnung getragen werden.

BTV-Aus- und Fortbildungen
Alle geplanten Termine der Traineraus- und -fortbildung bzw. Stuhl- und Oberschiedsrichteraus- und -fortbildung auf BTV- und Bezirksebene entfallen aktuell bis zum 31.01.2021.

Derzeit sind wir im Trainerbereich damit beschäftigt, bereits im 1. Quartal 2021 entsprechende Online-Fortbildungsangebote zur Lizenzverlängerung für B- und C-Trainer anzubieten. Nähere Informationen zu den geplanten Angeboten finden Sie nach endgültiger Festlegung >>HIER im BTV-Veranstaltungskalender.

BTV-Vereinsberatung
Gerne können Sie, gemeinsam mit Ihren Vorstandskollegen, auch weiterhin die individuelle Vereinsberatung telefonisch oder per Online-Meeting in Anspruch nehmen. Denn es wird eine Zeit nach der Pandemie geben – und wir haben einige Tipps für Sie, wie Sie die aktuelle Phase ideal für Ihren Verein nutzen können. Gerne erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen individuellen sportlichen Jahresplan für Ihren Verein. Auch Fachberatungen zu ganz konkreten Themen, Trainerberatungen und Workshops zur Vereinsentwicklung sind natürlich möglich. Kontaktieren Sie dazu die BTV-Vereinsberatung unter vereinsberatung@btv.de. Weitere Infos zu den Angeboten finden Sie >>HIER.

Bitte leiten Sie die vielfältigen Informationen aus diesem Mailing auch an Ihre Clubmitglieder weiter.

Vielen Dank für Ihr herausragendes Engagement für den Tennissport in schwierigen Zeiten! Bleiben Sie bitte weiterhin gesund!

Ihr


Helmut Schmidbauer
Präsident des Bayerischen Tennis-Verbandes e.V.

PS: Aktuelle Informationen zur Situation des Bayerischen Tennis-Verbandes in der Corona-Krise finden Sie stets >>HIER im BTV-Portal!

 

       

 

 


Alles Gute für Werner Spitaler!

 

70. Geburtstag von Werner Spitaler,

 

Seinen 70. Geburtstag konnte im Dezember der Kassier und 3. Vorsitzende des TC Scheyern, Werner Spitaler feiern.

Wegen der Corona Situation überbrachte 1. Vorsitzende Tilly Grubwinkler alleine die Glückwünsche und ein Geschenk der „Tennisler“.

Sie bedankte sich bei Werner Spitaler für sein großes Engagement für den TC Scheyern.  Das Amt des Kassiers übt Werner Spitaler seit 1982, also jetzt schon 38 Jahre, aus. In der heutigen Zeit ist das sicher eine Seltenheit. Sein ehrenamtlicher Einsatz  wurde 2016 anlässlich der 40-Jahrfeier des TCS  mit der Ehrennadel in Silber durch den Bayerischen Tennisverband gewürdigt. Bereits zum 25 jährigen Jubiläum wurde er vom Landkreis geehrt.

Aber Werner ist nicht nur für die  Finanzen zuständig. Sportlich ist er bei den Tennissenioren aktiv. Viele Jahre war er zusammen mit seinem Doppelpartner Gerhard Stanglmayr eine feste Größe im Herrendoppel. Auch im Mixed war er zusammen mit Inge Hübel eine Klasse für sich. Seit einiger Zeit hat er auch Freude am Golfspielen gefunden.

Für die Vorstandschaft war es deshalb eine Selbstverständlichkeit sich bei Werner Spitaler an seinem runden Geburtstag zu bedanken und ihm für die Zukunft alles

Gute, vor allem immer beste Gesundheit zu wünschen.

 

Tilly Grubwinkler

 

1.Vors. TC Scheyern


Liebe Vorstände und Abteilungsleiter, liebe Sport- und Jugendwarte,
liebe Mannschaftsführer von Winterrunden-Mannschaften,
liebe Spielerinnen und Spieler der Tennisvereine in Bayern!

Wie Sie wissen, haben Bund und Länder am Donnerstag (28. Oktober) einen weitreichenden Beschluss zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie getroffen. Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat daraufhin in einer Pressekonferenz verkündet, dass die Maßnahmen auch in Bayern „eins zu eins“ umgesetzt werden.

Nun steht nach Vorlage der >>8. Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung fest, wie der Tennissport betroffen ist. Die gute Nachricht vorweg: Es darf unter Einschränkungen weiterhin Tennis gespielt werden!

Denn die Ausübung von Individualsport ist alleine, zu zweit oder mit Angehörigen aus dem eigenen Hausstand erlaubt (§10). Vielen Dank an alle in der Politik und im BTV, die zu diesem grundsätzlich positiven Ergebnis für alle Tennisspieler in Bayern beigetragen haben! Da jedoch Kontaktbeschränkungen gelten und Veranstaltungen aller Art nicht erlaubt sind, muss auch der Tennissport Abstriche hinnehmen.

Was die Beschlüsse für den bayerischen Tennissport vom 02. bis 30. November 2020 konkret bedeuten, darüber will ich Sie im Folgenden näher informieren:

1. Tennisanlagen
Grundsätzlich sind Sportanlagen geschlossen. Bereiche, die dem Individualsport dienen, können jedoch geöffnet werden - so zum Beispiel Tennishallen oder Allwetter-Tennisplätze. Die Vereinsgastronomie ist geschlossen, Veranstaltungen jeglicher Art (Turniere, Mannschaftsspiele, Sitzungen, Stammtische, Feierlichkeiten etc.) und Zuschauer sind auf den Tennisanlagen untersagt. Umkleiden und Toiletten können unter den bestehenden Hygieneschutz-Vorschriften genutzt werden.

2. Trainings- und Spielbetrieb
Es darf zu zweit oder mit Personen aus einem Hausstand auf einem Tennisplatz gespielt werden (Doppel ist also nur in dem seltenen Fall möglich, wenn alle vier Spieler/innen aus einem einzigen Hausstand kommen!). Einzeltraining (ein Trainer und ein Schüler) ist erlaubt, das Training von Geschwisterkindern ist dagegen nicht gestattet. Gruppentraining ist nicht erlaubt, ebenso die Aufteilung eines Tennisplatzes (z.B. beim Kleinfeldtraining) in mehrere Plätze, um dort gleichzeitig mehrere Kinder zu trainieren. Diese Regelungen gelten auch für ganzjährig bespielbare Allwetterplätze im Freien.

3. Winterrunde
Im November sind bayernweit mehr als 1.250 Begegnungen der BTV-Winterrunde 2020/21 geplant. Alle Begegnungen ab 2. November entfallen und werden von den jeweiligen Verantwortlichen der Winterrunden im Zeitfenster Januar bis April 2021 neu angesetzt. Wir bitten daher die Vereinsverantwortlichen und Mannschaftsführer von selbstständigen Verlegungen der November-Begegnungen unbedingt abzusehen. Die Veröffentlichung der Neu-Terminierung der November-Begegnungen erfolgt nicht vor Mitte Dezember 2020.

4. Turniere
Alle rund 70 Turniere im BTV mit DTB- und oder LK-Wertung im Zeitraum 02. bis 30. November 2020 müssen ebenfalls entfallen. Auch die Bayerischen Senioren-Hallenmeisterschaften vom 11. - 15. November 2020 in Nürnberg finden daher nicht statt.

5. Aus- und Fortbildungen
Alle geplanten Termine der Traineraus- und -fortbildung bzw. Stuhl- und Oberschiedsrichterausbildung auf BTV- und Bezirksebene im November 2020 entfallen und werden nach Möglichkeit neu terminiert.

6. Vereinsberatung
Ob persönliche Termine der BTV-Vereinsberatung im November durchgeführt werden können, wird individuell geklärt. Vereinstreffen finden online statt. Ich möchte Sie in diesem Zusammenhang auf die zahlreichen weiteren Online-Seminare aufmerksam machen, die selbstverständlich durchgeführt werden. Bitte informieren Sie sich >>hier im Veranstaltungskalender des BTV-Portals.

7. Talentförderung und Leistungssport
Die BTV-Lehrgänge in den Herbstferien für die Spielerinnen und Spieler des Talent-Pools (Jahrgänge 2007-09) entfallen ersatzlos. Wie die weiteren geplanten Maßnahmen im Bereich Talentförderung / Leistungssport umgesetzt werden, erfahren die Eltern der Jugendlichen in gesonderten Mailings.   

8. Plätze winterfest machen
Laut BLSV sind ehrenamtliche Maßnahmen zur Instandsetzung und Pflege der Sportanlagen möglich. In jedem Fall muss sichergestellt sein, dass es nicht zur Gruppenbildung kommt und der Mindestabstand (1,5 Meter) sowie die Hygieneregeln eingehalten werden.

Ausführliche Informationen zu diesen und allen anderen Themenbereichen finden Sie stets aktuell auf der >>Corona-Seite hier im BTV-Portal. Bitte beachten Sie auch die Verordnungen auf den Seiten der Bayerischen Staatsregierung, insbesondere: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/

Mir, meinen Kollegen im BTV-Präsidium und den Bezirksvorsitzenden ist es sehr wohl bewusst, dass diese Situation wieder eine große Herausforderung für alle Vereine, Trainer, Spieler, Gastronomen und Hallenbetreiber darstellt. Dennoch können wir uns alle glücklich schätzen, dass ein reduzierter Tennisbetrieb trotz des Lockdowns in weiten Teilen des organisierten Sports auch im November möglich ist.

Ich appelliere hier noch einmal sehr deutlich an das Verantwortungsbewusstsein der Funktionsträger in den Vereinen sowie aller Tennisspieler und Trainer in Bayern. Halten Sie sich vollumfänglich und genau an die allgemein gültigen Schutzregeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und lassen Sie keinerlei Ausnahmen zu den oben aufgeführten Festlegungen zu!

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Tennisspielen - bleiben Sie gesund!

Ihr

https://mybigpoint.tennis.de/documents/10181/6276147/Signatur_Helmut_Schmidbauer_100.jpg

Helmut Schmidbauer
Präsident des Bayerischen Tennis-Verbandes e.V.

PS: Bitte beachten Sie, dass weiter gehende Anordnungen der örtlichen Behörden - abhängig von der Entwicklung des 7-Tage-Inzidenzwertes - von obigen Maßnahmen unberührt bleiben.


Einwinterung

Die Einwinterung findet am 24.10.2020 ab 9 Uhr statt


Update BTV 

 

 

Liebe Funktionärinnen und Funktionäre der Tennisvereine in Bayern!
 

(25.09.2020) Nach einer kleinen Sommerpause melden wir uns zum Start der Wintersaison wieder mit aktuellen Information zur Corona-Situation im bayerischen Tennissport. Die Pandemie ist leider noch nicht ausgestanden, und mancherorts in Bayern - wie zum Beispiel in München - hat sich die Lage jüngst sogar wieder zugespitzt.

Zuschauer erlaubt
Dennoch gibt es auch erfreuliche Entwicklungen. So sind seit 19. September wieder Zuschauer bei Sportveranstaltungen erlaubt. Bitte gehen Sie verantwortungsvoll mit dieser Lockerung um. Oberstes Gebot ist weiterhin die Einhaltung des Mindestabstands. Zudem müssen sich Zuschauer registrieren (siehe nächsten Punkt) und Masken tragen, bis sie sich auf ihren Plätzen befinden .

Registrierung - Welcome Tennis
Alle Spieler und Besucher der Tennisanlagen müssen weiterhin registriert werden. In diesem Zusammenhang weisen wir noch einmal auf unseren Partner Welcome Tennis hin, der ein für die >>BTV-Vereine zugeschnittenes, rabattiertes und datenschutzkonformes Online-Registrierungstool anbietet. Dieses Tool eignet sich auch hervorragend für die Registrierung der Teilnehmer und Besucher bei Hallenturnieren in Bayern!

Plakate zum Aushang

  • Die Hygieneempfehlungen des BTV sind auf den Hallenbetrieb und die neusten Anforderungen und Lockerungen angepasst.
  • In Tennishallen sollte auch das Plakat „Was sollten Spieler und Zuschauer beachten“ sichtbar aufgehängt werden.
  • Auch der BLSV hat ein Hinweisplakat für Zuschauer entwickelt, das Vereine mit eigenen Angaben befüllen können.

Alle drei Plakate finden Sie im Anhang dieser Mail zum Download. Detaillierte Hinweise zu den oben genannten Punkten finden Sie stets aktuell >>hier auf der Corona-Seite im BTV-Portal!

Bitte beachten Sie: Die vom BTV beschriebenen Empfehlungen und Regelungen beziehen sich auf die derzeit gültigen Regelungen der Bayerischen Staatsregierung. Abängig von der "Sieben-Tage-Inzidenz" können Städte, Gemeinden oder Landkreise auch eigene Regelungen erlassen (wie beispielsweise derzeit in München). Diese sind dann zwingend einzuhalten!

Wie wünschen Ihnen trotz der noch immer bestehenden Einschränkungen viel Freude beim Tennisspielen im Winter!

Ihr
BTV-Team


Download
btv_plakat_hygiene_A3_spieler_220920.pdf
Adobe Acrobat Dokument 214.9 KB
Download
btv_plakat_hygiene_A4_verein_220920.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.4 KB
Download
Plakat_Hinweise_Zuschauer_BLSV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB


Stand: 23.6.2020 10:00 Uhr
Mitteilung des Vorstandes des TC-Scheyern

Aufgrund der unten genannten  Bestimmungen und Auflagen des BTV bezüglich Hygiene - und Schutzmaßnahmen ist es leider nicht  möglich die Duschen und die Umkleiden zu nutzen. Diese bleiben daher bis auf weiteres geschlossen. Eine Umsetzung nach Vorgaben des BTV ist nicht möglich.

Wir bitten um Euer Verständnis.

 

Vorstand TC Scheyern 
1. Vorsitzende Tilly Grubwinkler
2. Vorsitzende Susann Sönksen
3. Vorsitzender Werner Spitaler 


Corona-Update:(20.06.2020) Quelle: BTV 

Die Öffnung der Umkleiden und Sanitären Anlagen ist laut BLSV unter der Beachtung folgender Schutzmaßnahmen erlaubt:

Oberstes Gebot hat die Einhaltung des Mindestabstands, z. B. durch die Nicht-Inbetriebnahme von jedem zweiten Waschbecken, Pissoir, Dusche, etc. Zwischen Waschbecken und Duschen ist ein wirksamer Spritzschutz erforderlich. In Mehrplatzduschräumen müssen Duschplätze deutlich voneinander getrennt sein.

Die Lüftung in den Duschräumen sollte ständig in Betrieb sein. Die Stagnation von Wasser in den außer Betrieb genommenen Sanitäranlagen ist zu vermeiden.

Haartrockner dürfen benutzt werden, wenn der Abstand zwischen den Geräten mindestens 2 Meter beträgt. Die Griffe der Haartrockner müssen regelmäßig desinfiziert werden. Die Nutzung von sog. Jetstream-Geräte ist nicht erlaubt.

Weiter unterliegen Duschen und Umkleiden einer an die Nutzungssituation angepassten Reinigung. Die Anzahl der Personen in den Umkleiden orientiert sich an deren Größe und den vorhandenen Lüftungsmöglichkeiten. Der BTV empfiehlt hier 4 qm pro Person in Umkleiden anzusetzen. Die maximal zulässige Personenzahl sollte auf der Umkleidetüre bekannt gegeben werden. In der Umkleide besteht Maskenpflicht.

Auf Verlangen ist der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde ein standortspezifisches Schutz- und Hygienekonzept vorzulegen. Die BTV-Dokumente dienen als Vorlage, müssen aber insbesondere im Bereich "Umkleiden und Duschen" individuell angepasst werden. Um sicher zu gehen, kann dieses individuelle Konzept mit den individuellen örtlichen Gegebenheiten mit den zuständigen Kreisverwaltungsbehörden im Vorfeld abgeklärt werden. Die Öffnung der Umkleiden und Sanitären Anlagen ist laut BLSV unter der Beachtung folgender Schutzmaßnahmen erlaubt:

Oberstes Gebot hat die Einhaltung des Mindestabstands, z. B. durch die Nicht-Inbetriebnahme von jedem zweiten Waschbecken, Pissoir, Dusche, etc.

Zwischen Waschbecken und Duschen ist ein wirksamer Spritzschutz erforderlich. In Mehrplatzduschräumen müssen Duschplätze deutlich voneinander getrennt sein.

Die Lüftung in den Duschräumen sollte ständig in Betrieb sein. Die Stagnation von Wasser in den außer Betrieb genommenen Sanitäranlagen ist zu vermeiden.

Haartrockner dürfen benutzt werden, wenn der Abstand zwischen den Geräten mindestens 2 Meter beträgt. Die Griffe der Haartrockner müssen regelmäßig desinfiziert werden. Die Nutzung von sog. Jetstream-Geräte ist nicht erlaubt.

Weiter unterliegen Duschen und Umkleiden einer an die Nutzungssituation angepassten Reinigung. Die Anzahl der Personen in den Umkleiden orientiert sich an deren Größe und den vorhandenen Lüftungsmöglichkeiten. Der BTV empfiehlt hier 4 qm pro Person in Umkleiden anzusetzen. Die maximal zulässige Personenzahl sollte auf der Umkleidetüre bekannt gegeben werden. In der Umkleide besteht Maskenpflicht.

Auf Verlangen ist der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde ein standortspezifisches Schutz- und Hygienekonzept vorzulegen. Die BTV-Dokumente dienen als Vorlage, müssen aber insbesondere im Bereich

 

 

"Umkleiden und Duschen" individuell angepasst werden. Um sicher zu gehen, kann dieses individuelle Konzept mit den individuellen örtlichen Gegebenheiten mit den zuständigen Kreisverwaltungsbehörden im Vorfeld abgeklärt werden.


Corona-Update:(20.06.2020) Quelle: BTV 
Zwei gute Nachrichten: Es ist wieder erlaubt, Fahrgemeinschaften zu bilden. Und ab Montag können Umkleiden und Duschen wieder geöffnet werden!

Die Bayerische Staatsregierung hat weitere Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen bekannt gegeben. Sie sind in der >>6. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 19. Juni festgehalten und gelten ab Montag für zwei Wochen (22. Juni bis 5. Juli). Die Regelungen für Sport, Spiel und Freizeit sind in §9 der Verordnung definiert.

Die Nutzung von Umkleidekabinen und von Nassbereichen (Duschen) ist nun unter Einhaltung vorhandener Schutz- und Hygienemaßnahmen wieder gestattet! Das erleichtert die Rahmenbedingungen für alle Mannschaften und Vereine, die an der Übergangssaison 2020 teilnehmen, enorm.

Auch bezüglich der Anreise zu den Auswärtsspielen gibt es gute Neuigkeiten, denn nun sind auch Fahrgemeinschaften wieder möglich! Sollten Personen nicht nur des eigenen Hausstandes mitfahren, ist aber nach wie vor das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung angeraten.

Zuschauer sind zwar noch immer nicht erlaubt (§9, 2.8.), aber selbstverständlich können – gerade bei Jugendteams – Betreuer an den Spieltagen die Tennisanlagen betreten. Als Richtwert empfiehlt der BTV ein bis zwei Erwachsene pro Wettkampfteam.

Zwei wichtige Hinweis wegen vieler Rückfragen:

  • ab dem 22. Juni 2020 sind in Innenräumen Vereinssitzungen mit bis zu 50 Teilnehmern möglich, in Außenbereichen sogar bis zu 100 Teilnehmern.
  • Auch zum Thema Eigenbewirtschaftung erreichen uns viele Fragen. Die kurze Antwort lautet: Für Vereine mit Eigenbewirtschaftung ist eine Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr im Freien in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr zulässig. In diesem Zusammenhang ist ein weiterer Hinweis wichtig: Mannschaftsessen im Anschluss an einen Spieltag sind eine gute Sitte und eine einzigartige Tradition im Tennissport, aber keinesfalls verpflichtend!

Ausführliche Informationen zu diesen und vielen weiteren Themen finden Sie in den folgenden FAQ und Hinweisen.

Bitte bachten Sie auch stets auch folgende Mitteilungen und Verordnungen der Behörden, z.B.:

Corona-update: 19.6.2020

(18.06.2020) Die Bayerische Staatsregierung hat am 16.06. weitere Lockerungen bekannt gegeben, die sich auch positiv auf unsere Tennisanlagen in den Vereinen auswirken werden. Der Sport wurde in der Pressekonferenz zwar nur am Rande behandelt, aber aktuell arbeitet die Regierung die beschlossenen Änderungen in die Verordnungen ein. Wir erwarten darin – in Analogie der bereits beschlossenen Maßnahmen etwa im Hotelgewerbe oder bei Hallenbädern – auch weitreichende Lockerungen für die BTV-Übergangssaison 2020. Konkret geht es um die An- und Abreise, die Nutzung der Umkleideräume und Duschen sowie die Regelung für Zuschauer. Sobald wir zu diesen Themenbereichen gesicherte Informationen haben, leiten wir sie direkt an die Vereine weiter. Dies soll laut Regierung am Freitag (19.6.) der Fall sein!  

Drei wichtige Hinweis wegen vieler Rückfragen:

 

  • ab dem 22. Juni 2020 sind in Innenräumen Vereinssitzungen mit bis zu 50 Teilnehmern möglich, in Außenbereichen sogar bis zu 100 Teilnehmern.
  • Auch zum Thema Eigenbewirtschaftung erreichen uns viele Fragen. Die kurze Antwort lautet: Für Vereine mit Eigenbewirtschaftung ist eine Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr im Freien in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr zulässig. In diesem Zusammenhang ist ein weiterer Hinweis wichtig: Mannschaftsessen im Anschluss an einen Spieltag sind eine gute Sitte und eine einzigartige Tradition im Tennissport, aber keinesfalls verpflichtend!
  • Schließlich noch ein Wort zu den Jugendmannschaften: Selbstverständlich sind Eltern als Betreuer der Kinder- und Jugendmannschaften zugelassen! Als Richtwert empfiehlt der BTV ein bis zwei Erwachsene pro Wettkampfteam.

HINWEIS:
 Wenn es wieder kräftiger und dauerhaft zu regnen beginnt, bitte die Plätze nicht zu sehr strapazieren bzw. aufhören zu spielen. Und vor allem: auf jeden Fall abziehen. 

DANKE an alle für das Einhalten und für Euer Verständnis. 


Die Gaststätte bleibt vorläufig geschlossen. 
Die Umkleiden und Duschen  ebenso. Bitte die ausgehängten Hygienevorschriften beachten. 


Corona-News: update 9 Juni 2020

WICHTIGER HINWEISE FÜR ALLE MITGLIEDER UND BESUCHER AUF UNSERER TENNISANLAGE:
ab sofort MUSS sich  jeder Spieler und Besucher an- und abmelden. 
Anmerkung: gilt nicht für die Punktspieler (die Erfassung der Namen ist automatisch über den BTVerfasst). 


Es gibt 2 Möglichkeiten:

1.  Ausfüllen eines Zettels (erhältlich am Tennisplatz); mit Angabe des Namens, einer Email-Adresse oder
     Telefonnummer , Zeit des Eintritts, Zeit des Verlassens. Die ausgefüllten Zettel bitte in den
      Briefkasten (vor Eingang der Gaststätte) einwerfen. Die Zettel werden 4 Wochen aufbewahrt und
      werden danach geschreddert. 

2. Elektronische Erfassung per Handy (empfohlen): ein Ausdruck des QR-Codes hängt leicht zugänglich
     am Eingang. Auch diese Daten werden nach 4 Wochen gelöscht. Hier die Anleitung:


INFO für Mittwochsdoppel:
Beginn ab sofort erst um 15 Uhr.


Corona-News: update 6 Juni 2020

 

(06.06.2020) In der Anlage erhalten Sie die überarbeiteten "Hygiene- und Verhaltensregeln des BTV für Tennisanlagen während der Covid-19-Pandemie", die wir auf Basis der >>Fünften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sowie des >>Rahmenhygienekonzepts Sport vom 28./29.05.2020 erstellt haben.
Einige Hinweise hierzu:
D
ie vorliegenden Regelungen gelten aktuell bis zum 14.06.2020. Wir erhoffen uns weitere Lockerungen ab dem 15.06. mit dem Start der Übergangssaison, insbesondere im Bereich der Umkleiden. Wir erwarten diesbezügliche Auskünfte Mitte der nächsten Woche.

  • Neu ist in jedem Fall, dass ab 08.06. auch wieder in der Halle trainiert werden darf!
  • Ab 08.06. können auch wieder offizielle Turniere im Freien stattfinden. Aktuell arbeiten wir an den zu beachtenden Verhaltensregeln, die demnächst in einer separaten Mail an alle Turnierveranstalter verschickt werden.
  • Die Gruppeneinteilung (GE) und Terminplanung (TP) ist wie folgt im BTV-Portal bereits veröffentlicht: BTV-Ligen: GE und TP / Oberbayern-München: nur GE, TP spätestens ab 10.6. /  Niederbayern: GE und TP / Schwaben: nur GE, TP ab 6.6. / Oberfranken: nur GE, TP spätestens ab 10.6. / Mittelfranken: GE und TP / Unterfranken: nur GE, TP ab 10.06. / Oberpfalz: GE und TP.
  • Bitte beachten Sie die überarbeiteten >>Corona-FAQ in unserem BTV-Portal, wo wir auf alle Fragen so detailliert wie möglich antworten. Einige Punkte sind neu und überarbeitet. Auch das Thema Haftung haben wir nach einem intensiven Gespräch mit der BLSV-Rechtsabteilung nochmals aufgegriffen.
Download
Hygiene- und Verhaltensregeln für die Spieler
btv_plakat_hygiene_A3_spieler_050620-2.p
Adobe Acrobat Dokument 209.8 KB
Download
Richtlinien für den Verein
btv_plakat_hygiene_A4_verein_050620-2.pd
Adobe Acrobat Dokument 43.2 KB

Corona-News: update 4 Juni 2020

 Wettspielsaison ab 15. Juni mit Doppel! 

 

(27.05.2020) Die Bayerische Staatsregierung hat den Tennis-Wettkampfsport im Amateurbereich im Freien grundsätzlich ab dem 08.06.2020 freigegeben. Der BTV hält am Start der Übergangssaison ab dem 15.06. aber fest, um den Vereinen genügend Zeit zur Vorbereitung zu geben. 

 

Aktuell arbeiten das Innenministerium und das Gesundheitsministerium mit Unterstützung der Sportfachverbände an einem "Rahmenhygienekonzept Sport", in dem u.a. die drängenden Fragen Gastronomie und Sanitärbereich festgelegt werden, an dem sich die Fachverbände dann sportartspezifisch im Rahmen eines eigenen Hygienekonzeptes orientieren können.

 

Sobald nähere Infos feststehen, geben wir sie umgehend bekannt. Eine positive Nachricht vorab:

 

DIE ÜBERGANGSRUNDE FINDET MIT DOPPEL STATT!

 

Nachdem der Mindestabstand im Doppel während den Ballwechseln nur in seltenen Ausnahmefällen unterschritten wird, kam das Innenministerium zu dem Schluss, dass das Doppel kontaktlos im Rahmen der geltenden Abstandsregeln erfolgt. 

 

Es kann also offiziell ab sofort auch Doppel im Verein gespielt/trainiert werden. 

 

Die Anfahrt zum Spieltag kann mit Personen aus max. 2 Hausständen erfolgen.

 

Grundsätzlich richtet sich die Durchführung der „Übergangssaison 2020“ nach den geltenden behördlichen Vorgaben, wie u.a. Hygiene- und Abstandsregelungen. Dies betrifft insbesondere auch die Gastronomie und den Sanitärbereich. Die Hygiene- und Organisationshinweise des BTV finden Sie weiter unten zum Download.

 


Corona-News: update 22 Mai 2020

HINWEIS:
Bei Betreten der Tennisanlage bitte einen Mund-/Nasenschutz bereithalten und 

bei Bedarf aufsetzen. 


Hier der Link zum BTV mit allen aktuellen Vorschriften und Bestimmungen


Wettspielsaison erst am 15. Juni  (Quelle: BTV) 

(21.05.2020) Die Bayerische Staatsregierung hat  signalisiert, dass die Öffnung des Tenniswettkampfsports im Amateurbereich ab dem 15. Juni 2020 möglich sein wird. Am Dienstag, dem 26. Mai, sollen hierzu die weiteren Details  bekannt gegeben werden.
Daher hat sich das BTV-Präsidium in Abstimmung mit den Verantwortlichen in den Bezirken dazu entschieden, die An- und Abmeldemöglichkeit für Mannschaften in der Bayernliga und tiefer nochmals um ein paar Tage auf den 29. Mai 2020 zu verlängern. Auch die Bearbeitungsphase für die Namentliche Mannschaftsmeldung wird noch einmal bis zum 05. Juni 2020 verlängert. In der Folge verschiebt sich der Beginn der Übergangssaison somit um eine Woche. Sie startet voraussichtlich am Montag, dem 15. Juni 2020.
Grundsätzlich richtet sich die Durchführung der „Übergangssaison 2020“ nach den geltenden behördlichen Vorgaben, wie u.a. Hygiene- und Abstandsregelungen. Dies betrifft insbesondere auch die Gastronomie und den Sanitärbereich. Die Hygiene- und Organisationshinweise des BTV finden Sie weiter unten zum Download.

Download
Übergangssaison 2020 - Fragen und Antwor
Adobe Acrobat Dokument 569.5 KB

Download
Rundbrief_2020_.pdf
Adobe Acrobat Dokument 265.2 KB

Tennisplätze ab 11.5.2020 bespielbar

Ab Montag, den 11.5.2020 sind die Tennisplätze des TC Scheyern bespielbar. Die Plätze wurden unter Einhaltung strenger Vorgaben in Schichten von den Mitgliedern in den letzten Tagen hergerichtet. Herzlichen Dank an alle Hellfer! 

HINWEIS:

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und Vorgaben  sind etliche Verhaltens- und Maßnahmeregeln (ausgearbeitet vom BTV)  einzuhalten. Die wichtigsten Downloads findet ihr im Anschluss. 

 

Das Tennisheim, die Umkleiden, die Duschen  sowie die Wirtschaft bleiben zunächst geschlossen. Die WCs sind nutzbar. 

  • Bitte beachtet die Aushänge bezüglich der einzuhaltenden Abstands- und Hygieneregeln. Es werden ausreichend Desinfektionsstationen zur Verfügung stehen.
  • Bitte betretet  die Tennisanlage mit einem Nasen- und Mundschutz (dieser kann während des Spieles abgesetzt werden). 
  • Besucher und Zuschauer sind vorerst nicht erlaubt. 
  • Jeder Platz darf höchstens mit 5 Personen besetzt sein.
  • Die Einhaltung der Abstandsregelung ist einzuhalten. 
  •  weitere Infos erhaltet ihr vom  Sportwart bzw. Euren Mannschaftsführern

 

Download
Hygiene- und Verhaltensregeln des BTV
für Tennisanlagen während der COVID-19 Pandemie
btv_plakat_hygiene_A3_mitglieder_070520_
Adobe Acrobat Dokument 327.7 KB
Download
Die 10 wichtigsten Hygientipps
siehe auch Aushang im Tennisheim
A4_Plakat_10_Hygienetipps_DE_72dpi (1).p
Adobe Acrobat Dokument 66.1 KB

Download
Hygiene- und Verhaltensregeln
des Vereins
btv_plakat_hygiene_A4_verein_070520_lase
Adobe Acrobat Dokument 41.4 KB
Download
Bay. Ministerialblatt
4. Bay. Infektionsschutzrahmenverordnung Stand 5.5.2020
baymbl-2020-240.pdf
Adobe Acrobat Dokument 151.1 KB

Download
Corona-Mailing 2020-05-08 1
Helmut Schmidbauer Präsident des Bayerischen Tennis-Verbandes e.V.
Corona-Mailing_2020-04-28_PDF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 457.3 KB

Neuwahl des TC Scheyern Vorstandes vom 7.3.2019

Am 7. März 2019 wurde einstimmig die gesamte Vorstandschaft wieder gewählt.
Als 1. Vorsitzende dürfen wir wieder Tilly Grubwinkler begrüßen.

links: 1. Vorsitzende Tilly Grubwinkler, rechts: Werner Spitaler 3. Vorsitzender des TC Scheyern e.V.
links: 1. Vorsitzende Tilly Grubwinkler, rechts: Werner Spitaler 3. Vorsitzender des TC Scheyern e.V.
Die neue (alte) Vorstandschaft 2019 , v.l.n.r.: Astrid Birkner, Werner Spitaler, Evi Hirsch, Hans Hirsch, Suzie Sönksen, Tilly Grubwinkler, Gerhard Stanglmayr, Barbara Solyom-Türk, Inge Hübel, Carolin Schrätzenstaller
Die neue (alte) Vorstandschaft 2019 , v.l.n.r.: Astrid Birkner, Werner Spitaler, Evi Hirsch, Hans Hirsch, Suzie Sönksen, Tilly Grubwinkler, Gerhard Stanglmayr, Barbara Solyom-Türk, Inge Hübel, Carolin Schrätzenstaller


Hinweis: Wir haben mit Beschluss vom 13.1.2019 unsere Gastspielordnung geändert.


Spiel, Satz und Sieg ...

          Unsere Sponsoren

Hier klicken für Details über unsere Sponsoren